KICKFAIR Akademie
Die KICKFAIR Akademie ist eine wesentliche Säule in der Qualitätssicherung und Qualitätsentwicklung von KICKFAIR.

Darin enthalten sind zwei zentrale Aufgaben:

ZZ

Zum einen findet hier die Verbindung von Theorie und Praxis durch die theoretische Fundierung bewährter Praxisansätze im KICKFAIR Bildungskonzept statt.

ZZ

Zum anderen werden KICKFAIR Multiplikator*innen bundesweit im KICKFAIR Bildungskonzeptes geschult und weitergebildet.

Der partizipative und systemische Ansatz von KICKFAIR wird auf allen Ebenen durchgezogen. Das erlebe ich auch im Lehrauftrag, den KICKFAIR bei uns an der Spoho hat. KICKFAIR arbeitet auch mit den Studierenden auf Augenhöhe und erarbeitet die Inhalte gemeinsam.

Dr. Karen Petry, Deutsche Sporthochschule, Köln

Zur theoretischen Fundierung bewährter Praxiskonzepte

Das KICKFAIR Bildungskonzept ist begründet und fundiert. Dennoch bleibt es immer auch flexibel – denn es orientiert sich am gesellschaftlichen Bedarf, bezieht gesellschaftliche Veränderungen ein und reagiert auf neue Realitäten. So entstehen aus der Praxis immer wieder neue Ansätze und Methoden, die Bestehendes ergänzen, modifizieren und weiterentwickeln. Aktuell arbeiten wir im Rahmen der KICKFAIR Akademie an der wissenschaftstheoretischen Fundierung des KICKFAIR Ansatzes „Wer bin ich – wer bist Du – wer sind wir gemeinsam?“ zur Förderung gesellschaftlichen Zusammenhalts in Vielfalt.

Zur Schulung und Weiterbildung von Multiplikator*innen

Um das KICKFAIR Bildungskonzept in seiner Wirkung in eine breite Anwendung bringen zu können, braucht es Multplikator*innen in verschiedenen Rollen. Bei KICKFAIR sind dies Schulleitungen, Lehrkräfte, (Schul-)Sozialarbeiter*innen, KICKFAIR Honorarkräfte vor Ort sowie KICKFAIR Mentor*innen und Youth Leader. Sie werden in ihren Rollen in der KICKFAIR Akademie aus- und weitergebildet. Aktuell arbeitet wir daran, das Aus- und Weiterbildungscurriculum noch zielgruppenspezifischer zu gestalten und in die Umsetzung zu bringen.