Mit KICKFAIR spielend Perspektiven verändern

„Ich habe den Common Ground in München mit auf den Weg gebracht und freue mich jetzt total darüber, dass wir mit seiner Strahlkraft jetzt auch Schulen außerhalb Münchens erreichen können!“

Aydel, Youth Leader

Mit dem Projekt „Mit KICKFAIR spielend Perspektiven verändern“ fördert die Beisheim Stiftung die Verbreitung des KICKFAIR Konzeptes zunächst an fünf weiteren Schulen in den Bundesländern Bayern und Sachsen.

Bereits bestehende KICKFAIR Standorte – die Common Grounds – wirken dabei als Katalysatoren: Fußend auf dem KICKFAIR Bildungskonzept verbinden sie mobile Straßenfußball-Felder und „Jugend-Orga-Büros“ mit dem schulischen Curriculum in Fußball-Bundesligastädten. Aber nicht alle Schulen haben das Privileg, in einer Bundesliga-Stadt zu sein. Deshalb nutzen wir die Common Grounds, um mit der Strahlkraft des Profi-Fußballs in das Umfeld dieser Schulen hinein zu wirken und perspektivisch in die umliegende Region zu skalieren. So können wir auch im Umland Schulen mit verändern und auch dort Kinder und Jugendliche zu Expert*innen ihrer Lebensrealitäten machen, die unter dem Motto „Common Ground: Play, Lead, Create“ selbst zu gesellschaftlichen Veränderungen in ihrem Lebensumfeld beitragen.

Partner*innen und Fördernde

Die Beisheim Stiftung