KICKFAIR verändert PERSPEKTIVEN ...

…von Gesellschaft auf Schule
und junge Menschen!

Die Stigmatisierung von Jugendlichen aus Schultypen mit niedrigerem Bildungsniveau verringert sich. Auch die Gesellschaft erkennt dies an – seien es Eltern, die ihren Kindern ein ganzheitliches und potenzialorientiertes Lernen ermöglichen oder potenzielle Arbeitgeber*innen, die jungen Absolvent*innen dieser Schulen Ausbildungsplätze eröffnen.

Durch die Zusammenarbeit mit KICKFAIR verändert sich das Bild unserer Schule positiv.

[Befragung pädagogische Fachkräfte 2020]
  • überhaupt nicht
  • eher nicht
  • eher
  • voll und ganz

Oberschulen sind in der öffentlichen Wahrnehmung oft Resteschulen. Dieses Bild wird häufig auch den Kids vermittelt. KICKFAIR ist für uns wichtig, damit neue Schüler aus den Grundschulen sehen, dass wir an unserer Schule auch echt tolle Sachen machen und es hier cool ist.

Janette K., Lehrerin, Brieselang

Ich werde von unterschiedlichen Leuten angesprochen, von Jüngeren aber auch vom Bürgermeister. Die bedanken sich für unsere gute Arbeit!

Firat, 18, Garbsen

Zurück zur Übersicht