KICKFAIR verändert PERSPEKTIVEN ...

…von Lehrkräften auf Schüler*innen!

Indem Lehrkräfte zu Lernbegleiter*innen werden, erkennen sie die Unterschiedlichkeiten der Jugendlichen an und stärken die jeweiligen Stärken und Fähigkeiten. Jugendliche sind so Teil der Lösung und nicht des Problems. In diesem ganzheitlichen Bildungsverständnis kann jede*r Schüler*in Fähigkeiten einbringen und damit gesehen werden.

Durch die Arbeit mit dem KICKFAIR Konzept verändert sich der Blick von Lehrkräften auf ihre Schüler*innen.

[Befragung pädagogische Fachkräfte 2020]
  • überhaupt nicht
  • eher nicht
  • eher
  • voll und ganz

In der Arbeit mit KICKFAIR erleben wir die Schüler*innen von einer anderen Seite, die uns im Schulalltag oft verborgen bleibt. Das verändert unser Verhältnis zueinander und macht es leichter – für uns alle!

Conny N., Lehrerin, Gelsenkirchen

In der Projektwoche mit Hip Hop entstand eine Dynamik, die war berauschend. Kids, die sich eigentlich nur schwer konzentrieren können, saßen da und haben stundenlang Texte geschrieben, übersetzt, eingesungen…

Monika M., Lehrerin, Osnabrück

Durch KICKFAIR verändert sich mein Blick schon. KICKFAIR hat die Perspektive: jedes Kind ist in der Lage, Verantwortung zu übernehmen. Das ist elementar wichtig, da in der Schule hierfür häufig noch zu wenig Raum ist.

Daniel W., Lehrer, Rotenburg/Wümme

Zurück zur Übersicht