Projekt „adidas“: Youth Leader unterstützen und KICKFAIR fördern

„Von uns Youth Leadern können die Kids mehr lernen als von Lehrern, weil wir selbst erlebt haben, wovon wir reden.“

Erdan, Youth Leader aus Schwäbisch Gmünd

1 Mit REGEKO Reflexionsprozesse strukturiert gestalten

Eine umfassende Studie von KICKFAIR mit adidas zum Erwerb von Kompetenzen mit dem KICKFAIR Konzept hat unter anderem gezeigt, dass Jugendliche in den KICKFAIR Bausteinen bereits früh wichtige Kompetenzen erwerben, jedoch erst viel später diese Kompetenzen für sich selbst benennen können. Während die Fremdbefragung von Lehrkräften und Schulsozialarbeiter*innen nämlich deutlich ergab, dass schon früh in den jeweiligen KICKFAIR Bausteinen die entsprechenden praktischen, sozialen und personalen Kompetenzen erworben, ergab die Befragung der teilnehmenden Jugendlichen ein völlig anderes Bild: sie konnten die Kompetenzen für sich nicht benennen – sie hatten also offensichtlich keinen „Zugriff“ auf ihren Kompetenzgewinn. Damit fehlte ihnen aber eine wichtige Ressource in ihrer Berufsorientierungsphase – die meist in der 7. oder 8. Klasse bereits beginnt.
Diese Erkenntnis war der Anlass, das Lernen in allen KICKFAIR Bausteinen wie Organisieren, Mediation, Mentor-und Youth Leadership mit einen regelmäßigen strukturierten Reflexionsprozess zu verknüpfen – konkret: die Jugendlichen darin zu begleiten, ihr Tun in ihren verschiedenen Rollen zu reflektieren und so das Gelernte bewusst zu machen.
Mit der Unterstützung von adidas konnte KICKFAIR ein Konzept entwickeln, mit dem Reflexionsprozesse durch alle KICKFAIR Bausteine, Aufgaben und Rollen (die Jugendliche übernehmen) strukturiert und regelmäßig zu einem integralen Bestandteil des gesamten KICKFAIR-Konzeptes wurden. Innerhalb eines Jahres ist REGEKO entstanden – ein Konzept für strukturierte Reflexionsprozesse im Lernen mit KICKFAIR. Das Konzept ist mittlerweile Teil der allgemeinen Weiterbildung von KICKFAIR – Multiplikator*innen. Zudem hat KICKFAIR eine Broschüre für Anwender*innen (KICKFAIR Multiplikator*innen) entwickelt, das mit konkreten Beispielen und Arbeitsblättern die Umsetzung erleichtert.

2 Mit dem Youth Leader Lab die Entwicklung von Youth Leadership weiter strukturieren


REGEKO hat die allgemeine Weiterentwicklung von Youth Leadership positiv beeinflusst. Mit der Unterstützung von adidas konnte KICKFAIR über einen Zeitraum von 1 Jahr (2019) das eigene Konzept zur Entwicklung von Mentor-/und Youth Leadership weiter strukturieren und systematisieren (Youth Leader Lab) und so:
  • Das bisherige Konzept theoretisch fundieren
  • Rahmenbedingungen und Erfolgsfaktoren systematisieren
  • Lokale, regionale und nationale Formate für die Entwicklung von Mentor-/und Youth Leadership weiter strukturieren
  • Ein Netzwerk „Ehemaliger“ („Alumnis“) aufbauen, die ihr Wissen, ihre Geschichten und ihre Netzwerke mit KICKFAIR Youth Leadern weiter teilen und so KICKFAIR auch im Gesamten stärken
  • Ein Engagement-Programm für eine Auswahl von Youth Leadern entwickelt werden, die sich zwischen Schule und Ausbildung über einen Zeitraum von mehreren Monaten bei KICKFAIR freiwillig engagieren.

3 Das Youth Leader Camp

Das Youth Leader Camp ist ein bundesweites und jährliches, 3-tägiges KICKFAIR Format in der Entwicklung von Youth Leadership. In Zusammenarbeit mit adidas kommen beim Youth Leader-Camp mittlerweile 70 Youth Leader aus den KICKFAIR Standorten in ganz Deutschland im adidas Headquarter in Herzogenaurach zusammen. Im Mittelpunkt der drei Tagen stehen der peer-to-peer Austausch, KICKFAIR – Schulungen, Reflexion der eigenen KICKFAIR Biographien sportbezogene Teambuilding-Prozesse und Weiterbildungen in Themen, die die Youth Leader gemeinsam mit adidas vereinbaren – und die adidas Mitarbeiter*innen dann für die Youth Leader organisieren (zum Beispiel wie kann ich besser organisieren, wie kann ich richtig präsentieren, wie kann ich gut moderieren, welche Berufe passen zu mir, wie kann ich richtig bewerben etc.). Im Rahmen des Youth Leader Camps organisieren die Youth Leader auch ein großes KICKFAIR Turnier für adidas Mitarbeiter*innen und kommen dabei mit ihnen in den Austausch.

4 Skill-based volunteering

KICKFAIR und adidas arbeiten seit vielen Jahren gemeinsam an der Weiterentwicklung eines tragfähigen Konzeptes für kompetenzbezogenes, soziales Engagement vom adidas Mitarbeiter*innen – allgemein und bei KICKFAIR. Mitarbeiter*innen von adidas engagieren sich mit ihren Kompetenzen und Fähigkeiten für Youth Leader, aber auch in vielen verschiedenen Entwicklungsfeldern von KICKFAIR (zum Beispiel Kommunikation, Marketing, Teamentwicklung, Organisationsentwicklung)

Partner*innen und Fördernde

adidas group